FAQ

Häufige Fragen und Antworten

Sie finden nachfolgend die am häufigsten gestellten Fragen an unseren Kundendienst und deren Antworten. Vielleicht ist gerade Ihre Frage dabei, und Sie können so schnell und unproblematisch zu einer Lösung Ihres Problems kommen.

Wenn Sie als Endkunde dennoch keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Fachhändler in Ihrer Nähe. Als rein produzierendes Unternehmen können wir nur eine Beratung unserer direkten Handelspartner vornehmen. Danke für Ihr Verständnis.

Händlerverzeichnis

Tipps + Tricks für Experten

Wenn Sie als Geschäftspartner Zugang zu unseren Expertentipps haben möchten, melden Sie sich bitte in unserem WAMnet an. Neben Tipps + Tricks können Sie hier Bestandsabfragen zu unseren Produkten durchführen, sich für unseren Newsletter registrieren und zudem noch die aktuellen Listen mit Produktneueinläufen und -Änderungen downloaden.

Jetzt im WAMnet registrieren!

Anhängerkupplung

Austausch von Anhängerkupplungen nach Unfällen

Bei einem Fahrzeug mit Heckschaden mit montierter Anhängevorrichtung besteht der Verdacht, daß die Anhängevorrichtung durch Überbelastung ebenfalls beschädigt wurde. Eine Beschädigung ist in der Regel an einer bleibenden Verformung zu erkennen. Weitere Merkmale könnten zum Beispiel sein: Oberflächenbeschädigungen, jegliche unnatürliche Kerben oder Versetzungen im Befestigungsbereich, bei Anhängevorrichtungen mit abnehmbarer Kugelstange auch übergroßes Spiel des abnehmbaren Teiles.

Anhängevorrichtungen, die uns zur Überprüfung zugesandt werden kontrollieren wir durch Einlegen in eine spezifische Prüflehre. Ist diese nicht maßhaltig, kann man davon ausgehen, daß eine Schädigung durch Überlast eingetreten ist. Eine solche Anhängekupplung darf nicht mehr verwendet werden.

Die Überprüfung auf  Maßhaltigkeit allein liefert keine Aussage über mögliche Risse oder Anfänge von Rissen, die die Dauerfestigkeit im Laufe der Zeit bei Anhängebetrieb zum völligen Versagen der Vorrichtung führen.

Durch Prüfung mit dem Farbeindringverfahren oder Ultraschall können Mikrorisse übersehen werden. Das Röntgenverfahren erscheint jedoch in der Mehrzahl der Fälle wirtschaftlich nicht sinnvoll. Wir empfehlen in Zweifelsfällen generell den Austausch solcher Kupplungen, wobei die endgültige Entscheidung natürlich dem Sachverständigen obliegt.

Sie benötigen ein neues Typenschild?

Gerne schicken wir Ihnen ein neues Typenschild zu, sobald eine eidesstattliche Erklärung einer Werkstatt bei uns vorliegt, die unter anderem die Identität der Anhängevorrichtung enthält.

Das Kraftfahrt-Bundesamt traf die Entscheidung, dass die direkte Lieferung von Typenschildern an den Fahrzeughalter leider nicht mehr gestattet ist.

Um Ihnen diesen Vorgang zu vereinfachen, erhalten Sie nachfolgend eine eidesstattliche Erklärung für Ihre Werkstatt, die Sie dann bitte ausgefüllt an die Fax-Nr. +49 (0)5242-907239 faxen.

Sobald uns das ausgefüllte und mit einer rechtsverbindlichen Unterschrift versehene Formular erreicht, werden wir das Typenschild unverzüglich an Ihre Werkstatt versenden.

Die Bearbeitungsgebühr für diesen Service beträgt  20 € inkl. Mehrwertsteuer.

Eidesstattliche Erklärung

Ich habe die Schlüssel für meine abnehmbare Kupplung verloren. Was ist zu tun?

Grundsätzlich sollten Sie sich bei Lieferung einer automatisch abnehmbaren Anhängevorrichtung die Nummer des Schlüssels notieren. Diese finden Sie eingeprägt im Schlüsselkopf oder als fünfstellige Nummer auf dem Schloss. Mit dieser Schlüsselnummer können Sie über Ihre Fachwerkstatt jederzeit einen neuen Schlüssel bei uns anfordern.

Falls Sie sich die Schlüsselnummer nicht notiert haben und  sollte sich auf dem Schloss nur eine dreistellige Nummer befinden, dann fordern sie bitte über ihre Fachwerkstatt einen Universalschlüsselsatz an.

Dieser enthält alle möglichen Schlüssel. Sobald Sie den Satz erhalten haben, probieren Sie bitte aus, welcher Schlüssel passt und schicken Sie den kompletten Satz an uns zurück. Den oder die benötigten Schlüssel bestellen Sie bitte unter Angabe der ausgewählten Nummer separat über Ihren Händler.

Welche Anhängerkupplung kann ich bei Fahrzeugen mit Einparkhilfe (PDC) verbauen?

Hier empfehlen wir generell eine abnehmbare Anhängerkupplung. Bei Montage einer starren Anhängerkupplung kann der Kugelkopf in den Erfassungsbereich der Sensoren hinein ragen, so dass die Einparkhilfe (PDC) ständig ein Hindernis erkennt, obwohl dies der Kugelkopf der Anhängerkupplung ist.

Welche Anhängerkupplung ist für Fahrradträger geeignet?

Für Fahrradträger empfehlen wir eine starre oder vollautomatische abnehmbare Anhängerkupplung. Diese Anhängerkupplungen sind für hohe Belastungen ausgelegt.

Was ist eine starre Anhängerkupplung?

Bei einer starren Anhängerkupplung ist der Kugelkopf fest mit der Quertraverse verbunden (verschraubt oder verschweißt) und bleibt somit immer sichtbar. Auch wenn der Kugelkopf der AHK verschraubt ist, ist es nicht zulässig diesen zu entfernen, da in diesem Fall die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erlischt.

Was ist eine abnehmbare Anhängerkupplung?

Bei einer abnehmbaren Anhängerkupplung haben Sie die  Möglichkeit den Kugelkopf abzunehmen. Dabei ist zu beachten, dass der Kugelkopf bei Nichtgebrauch immer abzunehmen ist.

Man unterscheidet 2 abnehmbare Systeme. Zum einen das Hand- und Hebelsystem und zum anderen das vollautomatische System.

Was bedeutet vollautomatisches System (siehe Produktübersicht)?

Das Entriegeln der Kugelstange erfolgt durch ein Drehrad oder einen Verriegelungshebel. Durch Herausziehen oder Drücken des Drehrades kann es gedreht werden bis es einrastet. Erst dann ist es möglich die Kugelstange abzunehmen. Beim Wiederanbringen der Kugelstange wird diese mit aufgezogenem Drehrad in die Aufnahme gedrückt bis das Drehrad zurück springt und somit einrastet. Der Vorteil des vollautomatischen Systems ist, dass es abschließbar und für alle Arten von Anhängern geeignet ist. Zusätzlich zeichnen sich die vollautomatischen Systeme durch hohen Bedienkomfort und eine besonders hohe Belastbarkeit und Lebensdauer aus.

Was bedeutet Hand- und Hebelsystem?

Das Abnehmen der Kugelstange erfolgt bei diesem Mechanismus durch das Entriegeln oder Lösen eines Hebels bzw. einer Überwurfmutter. Erst dann ist es möglich die Kugelstange abzunehmen. Um die Kugelstange wieder anzubringen, muss diese wieder in die Aufnahme eingeführt, der Hebel eingerastet bzw. die Mutter wieder handfest angezogen werden. Dieses System ist ausschließlich für kleine Lastenanhänger geeignet. In manchen Fällen ist dieses System durch Zubehör auch abschließbar.

Was ist der Unterschied zwischen Hand- und Hebelsystem und einem vollautomatischem System?

Vorteil des vollautomatischen Systems ist die einfache Bedienbarkeit, die lange Lebensdauer, dass diese Systeme abschließbar und für alle Anhänger geeignet sind. Die Hebelsysteme sind für den gelegentlichen Gebrauch und für Lastenanhänger geeignet. Vorteil ist der günstige Preis.

Was ist eine schwenkbare Anhängekupplung?

Bei einer schwenkbaren Anhängerkupplung ist der Kugelkopf immer fest mit der Quertraverse verbunden. Dieses System ist mit einem Handrad ausgestattet, welcher zu betätigen ist, damit der Kugelkopf nach unten klappt. Durch leichten Druck auf den Kugelkopf wird dieser in die Endposition eingerastet. Zum Wegschwenken wir das Handrad betätigt und der Kugelkopf durch leichtes Anheben aus der Verriegelung entnommen. Jetzt kann der Kugelkopf wieder unter dem Fahrzeug eingerastet werden.

Was ist eine von hinten gesteckte Anhängekupplung?

Dies ist eine preisgünstige Ausführung der abnehmbaren Anhängekupplungen. Bei einigen Fahrzeugmodellen muss ein Ausschnitt in die Stoßstange vorgenommen werden, welcher nicht abgedeckt werden kann. Somit ist die Kugelkopfaufnahme bei abgenommenem Kugelkopf sichtbar. Ob dies bei Ihrem Fahrzeug der Fall ist, können Sie in den Artikeldetails der Anhängerkupplung nachlesen.

Was ist der Unterschied zwischen einer von hinten und von unten gesteckten Anhängerkupplung?

Bei dem von hinten gesteckten System ist die Kugelkopfaufnahme bei abgenommenem Kugelkopf bei einigen Fahrzeugen sichtbar. Ein eventuell erforderlicher Ausschnitt der Stoßstange ist nicht immer abdeckbar. Genaue Information hierzu finden Sie unter den Artikeldetails der jeweiligen Anhängerkupplung.

Das von unten gesteckte System verschwindet komplett unter dem Fahrzeug. Sollte ein Ausschnitt der Stoßstange erforderlich sein, so können wir für viele Fahrzeuge die passende Abdeckung für den Ausschnitt anbieten. Diese wird dann als Zubehör zur Anhängerkupplung mit aufgeführt bzw. kann auch im Lieferumfang enthalten sein. Genaue Information hierzu finden Sie unter den Artikeldetails der jeweiligen Anhängerkupplung.

Was ist eine Kugelstange?

Die Kugelstange ist zusammen mit dem Kugelkopf der Teil der Anhängerkupplung, welcher für die Aufnahme des Anhängers oder Fahrradträgers erforderlich ist.

Was ist ein Kugelkopf?

Der Kugelkopf ist der Teil der Anhängerkupplung, auf welchem z. B. die Kupplungsklaue des Anhängers oder der Fahrradträger befestigt wird. Das Norm maß beträgt 50 mm. Sollte der Durchmesser des Kugelkopfes unter 49 mm sein, muss dieser ersetzt werden.

Was ist eine Flanschkugel?

Die Funktion der Flanschkugel ist vergleichbar mit der der Kugelstange einer Anhängerkupplung. In vielen Fällen kann diese gegen eine andere Flanschkugel bei einem Anhängebock ausgetauscht werden.

Was ist ein Anhängebock?

Ein Anhängebock ist eine Sonderform einer Anhängerkupplung, bei welcher kein Kugelkopf sondern eine Flanschkugel montiert ist. Bei Anhängeböcken können verschiedene Flanschkugeln verwendet werden. Bei Transportern ist diese Form der AHK empfehlenswert, da man mit verschiedenen Flanschkugeln die Höhe auf den Anhänger optimal einstellen kann.

Was ist eine Maulkupplung?

Eine Maulkupplung übernimmt eine vergleichbare Funktion wie die Kugelstange oder die Flanschkugel einer Anhängerkupplung bzw. eines Anhängebockes. Sie ist somit der Kupplungspunkt für Anhänger mit Ringöse.

Bei welchen Fahrzeugen kann ich eine Maulkupplung nutzen?

Ob die Verwendung einer Maulkupplung an Ihrem Anhängebock möglich ist, klären wir gern für Sie ab. Hierfür benötigen wir die Angaben Hersteller, Hersteller-Nummer und Prüfzeichen vom Typenschild Ihres Anhängebocks.

Was ist ein Wechselsystem?

Ein Wechselsystem stellt die Verbindung zwischen dem Anhängebock und Flanschkugel bzw. Maulkupplung dar. Es besteht die Möglichkeit die Flanschkugel und die Maulkupplung an einer Wechselplatte zu befestigen. So kann man ganz einfach zwischen Flanschkugel und Maulkupplung wechseln. Die Flanschkugel und die Maulkupplung müssen nicht immer angeschraubt werden. Man kann dies mit wenigen Handgriffen mit einem Wechselsystem austauschen.

Elektrosätze

Was ist der Unterschied zwischen einem 7- und 13-poligen Elektrosatz?

Der 7-polige Elektrosatz wird in der Regel für kleine Lastenanhänger verwendet. Das Anschließen des Rückfahrscheinwerfers ist nicht möglich.

Bei dem 13-poligen Elektrosatz kann Rückfahrscheinwerfer, Dauerstrom und Ladeleitung am Anhänger genutzt werden. Dieser Elektrosatz ist für Pferdeanhänger, Fahrradträger und Wohnanhänger besonders geeignet.

Was ist der Vorteil eines 13-poligen Elektrosatzes?

Der 13-polige Elektrosatz ist bei vielen neuen Anhängern (Rückfahrscheinwerfer ist am Anhänger vorhanden) bereits erforderlich. Bei diesem Elektrosatz stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Sie können Fahrradträger, Wohnanhänger und mit einem Adapter auf 7polig auch kleine Lastenanhänger nutzen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit unter Verwendung des Erweiterungssatzes für Dauerstrom und Masse z.B. die Innenbeleuchtung eines Pferdeanhängers oder einen Kühlschrank im Wohnanhänger zu nutzen.

Was ist der Unterschied zwischen einem universellen und einem spezifischen Elektrosatz?

Der universelle Elektrosatz ist für viele Fahrzeuge ohne vorbereiteten Kabelbaum passend. Bei diesem muss jedes Kabel einzeln mit Kabelschnellverbindern an den Rückleuchten des Fahrzeuges angeschlossen werden. Jede Lichtfunktion muss an dem jeweiligen Rückleuchten Kabel ausgemessen werden. Die Kabellängen sind nicht für das Fahrzeug zugeschnitten. Der fahrzeugspezifische Elektrosatz dagegen ist in der Regel in Kabellängen und –Steckern für das jeweilige Fahrzeug zugeschnitten. Die Montage dieses Elektrosatzes ist einfacher, da die Einbauanleitung für das Fahrzeug erstellt wurde und in der Regel die Stecker an den Rückleuchten oder bestimmten Knotenpunkten direkt angeschlossen werden können.

Was ist ein universeller Elektrosatz?

Das ist ein Elektrosatz, der für mehrere Fahrzeugtypen passt und mit Hilfe von Kabelschnellverbindern an den Rückleuchten angeschlossen wird. Dabei sind keine vorbereiteten Stecker vorhanden. Hierzu muss jedes einzeln benötigte Kabel der Rückleuchten mit dem Kabelstrang des Elektrosatzes mittels Kabelschnellverbindern verbunden werden. Die Pole der Steckdose sind einzeln mit den Kabeln des Elektrosatzes zu verschrauben. Die universellen Elektrosätze passen für fast alle Fahrzeuge, die ohne vorbereiteten Kabelbaum sind. Die Kabellänge ist dabei für fast alle Fahrzeuge ausreichend.

Was ist ein spezifischer Elektrosatz?

Dieser Elektrosatz ist auf das jeweilige Fahrzeug direkt abgestimmt. Er besitzt in der Regel Kompaktstecker, die mit den dazugehörigen Steckern des Rücklichtes am Fahrzeug zusammengesteckt oder an entsprechenden Knotenpunkten verbunden werden. Die Steckdose ist in vielen Fällen schon komplett angeschlossen. Die Kabellänge ist immer für das jeweilige Fahrzeug ausgelegt und die Einbauanleitung speziell für das Fahrzeug erstellt.

Was ist eine elektrische Vorrüstung oder Vorbereitung?

Fahrzeuge mit einer Vorrüstung weisen einen Stecker auf, der in der Regel im Heckbereich liegend bereit liegt. Hier kann direkt der E.- Satz adaptiert werden.

Was ist ein Elektrosatz?

Ein Elektrosatz stellt die elektrische Verbindung zwischen Anhänger und Fahrzeug her.

Die Blinker hinten am Fahrzeug und am Anhänger funktionieren nicht?

Wenn Sie einen Elektrosatz verbaut haben und o.g. Fehlerbild auftritt, ist der Grund hierfür meist die fehlende Dauerstromversorgung des Zusatzrelais. Bitte überprüfen Sie dies.

Im Lieferumfang meines Elektrosatzes war keine C2-Kontrollleuchte enthalten?

Die C2-Leuchtenfunktion  gehört grundsätzlich zum Lieferumfang des Kabelsatzes. Wenn es sich jedoch um eine Westfalia-Anlage handelt, wird diese nicht benötigt und somit auch nicht mitgeliefert

Bei den Elektrischen oder Datenbus-Elektrosätzen ist keine C2-Kontrollleuchte mehr erforderlich da dieses über eine Erhöhung  der Blinkfrequenz geschaltet ist.

Somit ist diese auch nicht im Lieferumfang enthalten.

Was ist zu tun, wenn das Steuergerät meines Elektrosatzes brummt?

Hier ist zu prüfen, ob Ihr Anhänger über eine Nebelschlussleuchte verfügt, da das Steuergerät den Anhänger über die Nebelschlussleuchte erkennt. Ist diese nicht am Anhänger vorhanden muss sie nachgerüstet werden.

Was ist zu tun, wenn beim Dioden Prüfgerät bei Überprüfung der Elektroanlage alles „bunt“ leuchtet?

Das Dioden Prüfgerät ist wegen zu geringer Lastaufnahme zur Überprüfung nicht geeignet. Es muss mit 21 Watt belastet werden. Hierzu bieten wir z.B. ein Fahrzeugtester mit Anhängersimulation 12 Volt (900 001 300 198) an.

Fahrradträger

Wie verspanne ich den BC 60?

Der BC 60 wird seitlich auf den Kugelkopfgesetzt. Dafür greift man am besten mit der linken Hand den Bügel und mit der rechten Hand den Verspannhebel. Bevor der Hebel heruntergedrückt werden kann, muss die Klemmschale des Fahrradträgers über den Kugelkopf der Anhängekupplung fallen. Dies gelingt, indem mit der linken Hand der Träger am Bügel leicht um 5° angehoben wird. Anschließend nur noch den Entriegelungshebel mit dem Daumen in Richtung Körper ziehen (ein rotes Feld erscheint) und den Spannhebel herunterdrücken.

Ab wann kann ich einen Heckträger für mein Auto nutzen?

In erster Linie ist entscheidend, dass Ihr Auto vom Fahrzeughersteller eine Anhängelast und eine Stützlast freigegeben hat. Wie schwer Ihre Fahrräder dann noch sein dürfen können  Sie der jeweiligen Tabelle entnehmen. (S=Stützlast)

Stützlast

Gewicht BC 70

Gewicht für 2 Fahrräder

40kg

17,4kg

max. 22,6kg

50kg

17,4kg

max. 32,6 kg

60kg

17,4kg

max. 42,6 kg

70kg

17,4kg

max. 52,6 kg

75kg

17,4kg

max. 57,6kg

>80kg

17,4kg

max. 60,0kg


  

Stützlast

Gewicht BC 60

Gewicht für 2 Fahrräder

40kg

18,4kg

max. 21,6kg

50kg

18,4kg

max. 31,6 kg

60kg

18,4kg

max. 41,6 kg

70kg

18,4kg

max. 51,6 kg

75kg

18,4kg

max. 56,6kg

>80kg

18,4kg

max. 60,0kg

 

 

Die Reifen meines Fahrrads ragen über das Wippenende hinaus. Haben die Räder trotzdem

Ja, solange die Räder einen Radstand von bis zu 1300mm haben, können sie problemlos auf unseren Trägern transportiert werden.

Für welche Höchstgeschwindigkeit ist der Fahrradträger ausgelegt?

Es gibt keine allgemeingültigen rechtlichen Vorschriften. Wir geben unsere Fahrradträger für eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 130km/h frei.

Ich möchte die Verstellschraube nachstellen, wieviel Umdrehungen müssen es sein?

Eine pauschale Antwort gibt es nicht. Um die korrekte Handkraft einzustellen, kann man im verspannten Zustand die Schraube auf 63Nm (mit Hilfe eines 18-er Drehmomentschlüssels) einstellen. Eine zusätzliche Überprüfung der nun vorhandenen Handkraft kann  noch mit einer Waage erfolgen. Zur Überprüfung stellen Sie sich während Sie den Verspannhebel herunterdrücken auf die Waage. Die korrekte Handkraft sollte bei 35Kg liegen. Die Handkraft ist die Differenz vom Körpergewicht und dem bei maximaler Handkraft angezeigtem Gewicht. (Bsp.: Körpergewicht 80Kg, Handkraft 35Kg=Waage zeigt 45Kg an)

Schaffen Sie es den Verspannhebel herunterzudrücken und die Handkraft liegt bei mindestens 35Kg, ist die Schraube korrekt eingestellt. Benötigen Sie weniger als 35Kg muss die Schraube weiter nachjustiert werden.

Gibt es Ersatzteile?

Ja, Sie können bis auf das Grundgerüst jedes Teil nachbestellen. Eine Übersicht finden Sie in der Anbauanleitung.  

Es leuchtet nur ein Rückfahrscheinwerfer, der der Andere defekt?

Nein, es gibt generell nur einen Rückfahrscheinwerfer (rechts). Auf der linken Seite befindet sich die Nebelschlussleuchte.

Kann ich den Träger in der Tasche an der Wandhalterung aufhängen?

Ja, das können Sie. Ebenso können Sie beide Fahrradträger in der Tasche auf der Anhängekupplung verspannen, bzw. nach Gebrauch die Tasche über den verspannten Träger ziehen.

Was mache ich, wenn ich einen Schlüssel für meinen BC 60/ BC 70 verloren habe?

Auf dem Schloss sowie auf den Schlüsseln steht eine 3-stellige Nummer.  Die letzten 2 Ziffern werden für die Ersatzteilenummer benötigt. Den Ersatzschlüssel können Sie über einen Fachhändler bestellen. Dafür geben Sie die Teilenummer  950 000 513 3xx an. (Beispielsweise steht auf Ihrem Schloss die  „006“, die Ersatzteilenummer lautet folglich  950 000 513 306.) Einen Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie auf unserer Webseite.

Wofür sind die 4 Gummiteile in der Tüte beim BC 70?

Das sind Felgenschoner. Diese kommen um die Zahnriemen.

In welche Richtung muss ich die Verstellschraube drehen?

Wenn Sie den Anpressdruck verringern wollen, drehen Sie die Schraube nach links. Für einen höheren Druck drehen Sie die Schraube nach rechts.

Benötige ich für die Montage Werkzeug?

Nein. Sie benötigen lediglich einen 18-er Ring/Maulschlüssel (Drehmomentschlüssel), wenn Sie die Verstellschraube nachziehen möchten.

Der Verspannhebel lässt sich nicht herunterdrücken. Was kann ich tun?

Die Träger werden in unserem Werk in Rheda-Wiedenbrück auf einem Kugelkopf mit mittlerer Toleranzlage eingestellt. In der Regel passt diese Einstellung auf unsere Kugelstangen. Vereinzelt kann es jedoch vorkommen, dass die Verspannung nachjustiert werden muss. Unterhalb des Verspannhebels befindet sich die Verstellschraube. Diese muss, um den Anpressdruck zu verringern, entgegen des Uhrzeigersinns gedreht werden. Ist die Schraube lose gedreht, den Träger auf den Kugelkopf setzen und mit einem Drehmomentschlüssel mit 63Nm nachziehen. Alternativ kann eine Personenwaage als Anhaltspunkt verwendet werden. Dafür stellen Sie die Schraube zunächst etwas nach. Zur Überprüfung stellen Sie sich während Sie den Verspannhebel herunterdrücken auf die Waage. Die Handkraft ist die Differenz vom Körpergewicht und dem bei maximaler Handkraft angezeigtem Gewicht. (Bsp.: Körpergewicht 80Kg, Handkraft 35Kg=Waage zeigt 45Kg an)

Schaffen Sie es den Verspannhebel herunterzudrücken und die Handkraft liegt bei mindestens 35Kg, ist die Schraube korrekt eingestellt. Benötigen Sie weniger als 35Kg muss die Schraube weiter nachjustiert werden.

Kann ich auf meiner Anhängevorrichtung einen Fahrradträger montierten?

Einige Hersteller von Fahrradträgern schreiben in der Regel die Verwendung von Anhängekupplungen vor, bei denen die Kugelstange aus dem Werkstoff St 52-3 oder einem gleichwertigen Material hergestellt ist. Generell sind Westfalia-Anhängevorrichtungen für den Betrieb von Fahrradträgern geeignet. Ausnahmen hiervon sind Anhängekupplungen für Audi 80/100/A4/A6, die bis ca. Mitte der 90er Jahre gebaut wurden. Hier wurde der Werkstoff GGG 40 eingesetzt. Kugelstangen aus diesem Werkstoff sind nicht für den Betrieb von Fahrradträgern geeignet. Ab ca. 1996 wurde der Werkstoff GGG 52 verwendet. Dieser ist vergleichbar mit St 52-3 und kann ohne Bedenken für den Betrieb von Fahrradträgern eingesetzt  werden. Die jeweiligen Kennzeichnung GGG 40 oder GGG 52 ist seitlich im Kugelhals ein geprägt. Kugelstangen ohne Kennzeichnung sind grundsätzlich aus St 52-3 hergestellt. Sollte es sich bei Ihrer Anhängevorrichtung um eine Ausführung in Aluminiumbauweise handeln, senden wir Ihnen hierzu gern eine Bescheinigung zu, die die Verwendung mit Fahrradträgern genehmigt.

Was ist beim Kauf eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung zu beachten?

Hier ist zu prüfen über welche Stützlast die Anhängerkupplung verfügt und welche Mindeststützlast bzw. welcher D-Wert für die Montage des Fahrradträgers erforderlich ist. Diese Daten finden Sie in unseren  Anbauanleitungen unter den Artikeldetails. Bitte beachten Sie auch das Eigengewicht des Fahrradträgers. Um zu errechnen wie schwer die Fahrräder maximal sein dürfen, müssen Sie das Eigengewicht des Fahrradträgers von der Stützlast der Anhängerkupplung abziehen. Mit dem Ergebnis darf der Fahrradträger dann maximal belastet werden.

Warum ist bei Fahrradträgern ein 13-poliger Elektrosatz erforderlich?

Laut StvZo § 49 a ist es erforderlich, dass alle am Fahrzeug vorhandenen Leuchten, bei Verwendung eines Lastenträgers, komplett an diesem wiedergegeben werden. Diese Funktion erfüllt ausschließlich der 13-polige Elektrosatz.

Rechtliches / Sonstiges

Mikroschalter in der Steckdose

Die meisten Kabelsätze haben keinen Mikroschalter mehr in der Steckdose zur Anhängererkennung verbaut.

Die Anhängererkennung erfolgt vom Steuergerät durch eine Widerstandsmessung der Rückleuchten des Anhängers beziehungsweise Prüfmittels.

Muss die Anhängerkupplung vom TÜV abgenommen werden?

Bei allen Anhängerkupplungen, welche bereits nach europäischer Norm geprüft sind (Prüfzeichen beginnend mit „e“), ist eine TÜV-Abnahme nicht mehr erforderlich. Es ist ausreichend, wenn die Einbauanleitung der AHK im Fahrzeug mitgeführt wird. Diese dient als ABE.

Bei den Anhängerkupplungen mit einem deutschen Prüfzeichen (M oder F) sind eine TÜV-Abnahme sowie eine sofortige Eintragung nach Montage der AHK in die Fahrzeugpapiere erforderlich.

Die AHKs mit einer Einzelabnahme (TP-Prüfzeichen) verfügen über ein für jede Anhängerkupplung separat erstelltes Gutachten. Nach Montage der AHK ist eine TÜV-Abnahme und Eintragung in die Fahrzeugpapiere erforderlich.

Was bedeutet Check-Control?

Als Check-Control werden Einrichtungen im Fahrzeug bezeichnet, welche die Beleuchtung des Fahrzeuges überwachen und eventuelle Störungen anzeigen. Diese Anzeige erfolgt optisch oder akustisch und kann in Infoanzeigen oder Bordcomputern enthalten sein. Da bei diesen Fahrzeugen der Anhänger unabhängig von der Fahrzeugbeleuchtung betrieben werden muss, sind sogenannte Elektrosätze für Check-Control oder erweiterungsfähige Elektrosätze mit Check-Control-Schnittstelle erforderlich, um Schäden an der Fahrzeugelektrik auszuschließen. Elektrosätze mit Check-Control-Schnittstelle müssen bei Vorhandensein eines Check-Control-Systems mit einem Erweiterungssatz ergänzt werden.

Was ist automatische Niveauregulierung?

Wenn ein Fahrzeug mit automatischer Niveauregulierung ausgestattet ist, pumpt es sich beim Beladen immer wieder auf die Ausgangshöhe zurück. Dieses Zurückpumpen kann gleich nach dem Beladen oder nach kurzer Fahrt eintreten.

Was bedeutet REC?

Bei den Modellen wie z.B. Opel Astra H und Zafira B ab Baujahr 2004 befindet sich hinter der linken Seitenverkleidung im Kofferraum das sogenannte REC (Rear-Electric-Center).Dieses ist eine Steuereinheit die für den Einschub eines Anhängersteuergerätes vorgerüstet ist.

Bei Modellen aus der Ford Palette bezeichnet diese eine Vorrüstung der CAN Kabel ab Werk, die sich hinten rechts unter der Verkleidung befinden.

Sollten bei den Ford Modellen diese nicht vorhanden sein, dann benötigen sie noch einen zusätzlichen Kabelsatz.

Hierfür kontaktieren sie bitte ihren Händler. 

Es ist immer zu prüfen, ob Ihr Fahrzeug über die o.g. Vorbereitung verfügt da sich einige Kabelsätze unterscheiden beziehungsweise Zusatzkabelsätze benötigt werden.

Was bedeutet Gespann Stabilisierung?

Die elektronische Gespann Stabilisierung ist eine Unterfunktion des elektronischen Stabilisierungsprogramms ESP (auch DSC, DSCT ...). Das System erkennt eine Instabilität des Fahrzeugs, die durch einen mitgeführten Anhänger bei nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit verursacht wird. Durch die gezielte Reduzierung des Motormoments und geeignetes Abbremsen bestimmter Räder wird das Gespann beruhigt. Die Gespann Stabilisierung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Fahrsicherheit.

Was bedeutet ESP?

Als ESP wird das Elektronische-Stabilitäts-Programm bezeichnet.

Was ist ein Parktronic-System (PDC)?

Parktronic wird auch als EPH, PDC, APS oder ganz einfach Einparkhilfe bezeichnet. Durch die Einparkhilfe wird der Raum hinter und auch oft vor dem Fahrzeug überwacht und eventuelle Hindernisse werden optisch oder auch akustisch angezeigt, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird. Bei einem akustischen Signal erhöht sich die Frequenz (zeitlicher Abstand der Töne), je näher man mit dem Fahrzeug einem Hindernis kommt.

Wann benötige ich einen Erweiterungssatz für Dauerstrom bzw. Dauerstrom und Masse?

Diesen Erweiterungssatz benötigen Sie, wenn Sie z.B. einen Pferdeanhänger mit Innenbeleuchtung oder einen Wohnanhänger mit Kühlschrankbetrieb ziehen möchten.

Optional gibt es Erweiterungssätze  für Dauerstrom und Ladeleitung. Dieser ist für Wohnanhänger mit eigener Batterie geeignet. Das Laden der Batterie während der Fahrt ist hiermit möglich.

Was ist ein Blinkgeber?

Der Blinkgeber, oft auch "Blinkrelais" genannt, steuert den Blinkimpuls zu den Blinkern am Fahrzeug und gegebenenfalls auch am Anhänger. Fehler in der Funktion werden durch eine Änderung der Blinkfrequenz an den Kontrollleuchten angezeigt. In der Regel wird der Blinkgeber in der Zentralelektrik eingebaut, er kann aber auch mit dem Warnblinkschalter und anderen Kontrolleinheiten kombiniert sein. Für den Betrieb mit Anhänger wird in Kombination mit einem Relais-Elektrosatz der Original-Blinkgeber gegen Blinkgeber mit C2-Funktion ausgetauscht und eine zusätzliche Kontrolle installiert. Blinkgeber gibt es mit den verschiedensten Anschlussbelegungen, die teilweise, bei Einbau eines C2-Blinkgebers, über Adapter angepasst werden müssen.

Was ist eine C2-Kontrolleuchte?

Die C2-Kontrollleuchte muss im Sichtfeld des Fahrers verbaut werden oder ist bereits in der Instrumententafel des Fahrzeuges integriert. Sie ist für die Überwachung der Anhänger-Blinkleuchten entsprechend der gesetzlichen Vorschrift zuständig. Die Funktion und der Ausfall der Anhänger-Blinkleuchten wird signalisiert indem sie mit den Original-Kontrollleuchten zusammen arbeitet.

Was ist eine massegesteuerte Nebelschlussleuchte?

Wenn an dem spannungsführenden Kabel, das zur Nebelschlussleuchte führt, nach Einschalten des Lichtes 12 V Spannung anliegen, dann ist die Nebelschlussleuchte massegesteuert. Bei den Fahrzeugen der Hersteller Suzuki, Chrysler und Pontiac kann eine massegesteuerte Nebelschlussleuchte vorhanden sein. Dies können Sie nachprüfen, indem Sie Zündung und Licht einschalten, dann muss auf einem Kabel zur Nebelschlussleuchte bereits eine Spannung von 12 V anliegen, die Nebelschlussleuchte an sich aber ausgeschaltet sein.

Was bedeutet Anhängelast?

Die Anhängelast ist die Last, mit der das Fahrzeug und die Anhängerkupplung einen Anhänger ziehen dürfen. Je nach Fahrzeugtyp ist diese unterschiedlich. Die für Ihr Fahrzeug zulässigen Anhängelasten finden Sie in Ihren Fahrzeugpapieren, und zwar:

 

[1] alter Fahrzeugschein

- gebremste Anhängelast unter Nummer 28

- ungebremste Anhängelast unter Nummer 29

 

[2] neuer Fahrzeugschein

- gebremste Anhängelast unter O.1

- ungebremste Anhängelast unter O.2

 

Die maximal zulässige Anhängelast der Anhängerkupplung ist in der Einbauanleitung vermerkt.

Die in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Gewichte dürfen nicht überschritten werden.

Was heißt Stützlast?

Dies ist die Last, die senkrecht von oben auf den Kugelkopf wirken darf. Die Stützlast liegt in der Regel je nach Fahrzeugtyp zwischen 40 und 200 kg. Die Stützlast der Anhängerkupplung und des Fahrzeuges darf nicht überschritten werden.

Die zulässige Stützlast des Fahrzeuges findet man im Fahrzeughandbuch. Die Stützlast der Anhängerkupplung ist auf dem Typenschild und in der Einbauanleitung vermerkt.

Die maximale Stüzlast nach Angaben des Fahrzeugherstellers darf nicht überschritten werden.

Wo finde ich die Stützlast der Anhängevorrichtung?

Die Angabe zur Stützlast der Anhängevorrichtung finden Sie auf dem Typenschild und in der Montageanleitung angegeben in kg. Bitte beachten Sie, dass immer die Vorgaben des Fahrzeugherstellers zu beachten sind. Diese können unterschiedlich sein!

Was ist der D-Wert?

Der D-Wert einer Anhängerkupplung ist die Berechnungsgrundlage für die zulässige Anhängelast. Einmal durch eine geeignete Konstruktion bestimmt und geprüft, bleibt er unveränderlich.

Der D-Wert wird wie folgt ermittelt:

D [kN], GA [kg], GF [kg]

D Value Calculations

Wo finde ich den D-Wert?

Der D-Wert wird in kN angegeben und ist in der Montageanleitung und auf dem Typenschild zu finden. Die Montageanleitung kann auf unserer Homepage eingesehen und heruntergeladen werden.

Was bedeutet Datenbus (CAN)?

Beim Datenbus(CAN)System wird der Elektrosatz  direkt an das im Fahrzeug vorhandene Datenbus-System (CAN)angeschlossen. Ein Defekt am Anhänger wird durch das bereits im Fahrzeug vorhandene System angezeigt. Durch Freischaltung können andere Systeme, wie z. B. PDC-Abschaltung bei Anhängerbetrieb oder Gespann Stabilisierung, genutzt werden. Es ist kein Verbau einer Kontrollleuchte erforderlich.

Der Datenbuselektrosatz ist ein digitales System. Die Funktion dieses kann man mit einem Netzwerk vom Computer vergleichen. Der Elektrosatz wird an das „Netzwerk“ des Fahrzeuges angeschlossen. In den meisten Fällen ist eine Codierung/Freischaltung erforderlich.

Was bedeutet Freischaltung oder Kodierung?

Freischaltung bedeutet, damit alle Funktionen des Elektrosatzes genutzt werden können, muss dieser freigeschalten werden. Dies kann in der Regel über Diagnosetester problemlos in jeder Fachwerkstatt abgewickelt werden. In der Regel sind Funktionen wie Nebelschlussleuchten- oder PDC-Abschaltung erst nach Freischaltung möglich.

Muss mein Fahrzeug freigeschaltet werden?

Ob der E.- Satz Ihres Fahrzeugs kodiert oder freigeschaltet werden muss können Sie in der Montageanleitung einsehen oder aus dem Online Katalog ersehen.

Was ist ein Adapter für die Anhängersteckdose?

Einen Adapter benötigt man z.B. wenn man einen 13-poligen Elektrosatz besitzt, aber einen 7-poligen Anhänger ziehen möchte. Hierfür benötigt man einen Adapter von 13- auf 7-polig.

Es besteht auch die Möglichkeit einen Adapter von 7- auf 13-polig zu verwenden. Hier ist zu beachten, dass ausschließlich die Passform adaptiert wird, aber nicht die Funktion. Dies bedeutet, dass z. B. die Funktion des Rückfahrscheinwerfers am Anhänger nicht adaptiert wird.

Welcher Abstand von Kugelstange zu Stoßfänger (Freiraummaße) ist erforderlich?

Der min. Abstand von Stoßfänger zu Kugelkopfmitte muss 65 mm betragen.

Maximal darf dieser jedoch nur 100 mm betragen.

Die Höhe von Erdboden zu Kugelkopfmitte muss zwischen 350 und 420 mm im vollbeladenen Zustand des Fahrzeuges liegen.

Was ist ein schwenkbarer Steckdosenhalter?

Bei abnehmbaren Systemen wird oftmals ein schwenkbarer Steckdosenhalter verwendet. Diese Halter muss händisch in die korrekte Arbeitsposition gebracht werden und ist ansonsten nicht sichtbar unterm Stoßfänger untergebracht.

Kommt es am Stoßfänger zu optischen Veränderungen?

In der Regel muss eine Öffnung in den Stoßfänger eingebracht werden um die feste oder auch abnehmbare Kugelstange zu erreichen. Angaben hierzu finden Sie ebenfalls im Online Katalog und in der Montageanleitung. Dort finden zu Angaben zur Sichtbarkeit, Größe oder auch Abdeckungen.